ERES-Stiftung

Plattform Kunst + Wissenschaft

Aktuell

Image

Emma Stibbon, BROKEN GROUND I (Detail), 2017, Courtesy the artist and Galerie Bastian, Berlin

EISKALT

Die dunkle Seite der Macht. Fake News, Selbstzerstörung, Normalität und Wassertropfen

Ausstellung. Vorträge.
7. Juni – 6. Oktober 2018

Künstler

Ken Adam, Chris Burden, Felix Burger, Ian Hamilton Finlay, Stephan Huber, Mathias Kessler, Sigalit Landau, Gerhard Merz, Judith Neunhäuserer, Hermann Pitz, Spencer Platt, Andreas Schmitten, Emma Stibbon und ein Memento mori (19. Jh.)

Kurator

Stephan Huber

Wissenschaftler

Stephan Lewandowsky, Helga Nowotny, Stefan Rahmstorf, Stefan Römer

Wissenschaftsprogramm

Dr. Sabine Adler

Mittwoch, 18. Juli 2018, 19 Uhr

Die Künstler Felix Burger, Stephan Huber, Mathias Kessler, Judith Neunhäuserer, Hermann Pitz und Andreas Schmitten diskutieren über Fake News, Verschwörungstheorien, Selbstzerstörung, Wassertropfen, Kühlschränke und eiskalte Tage in der Antarktis.
Moderation: Dr. Heinz Schütz

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter